Rapidprototyping mit 3D-Druck – Ideen eine Substanz geben

Prototypen sind mittlerweile ein wichtiges Element in der Entwicklung geworden. Sie helfen dabei erste Ideen konkret zu visualisieren, sind aber auch wichtig, wenn es darum geht, bereits in der Anfangsphase mögliche Fehlerquellen auszumachen. Der Vorteil von Rapidprototyping mit 3D-Druck in Stuttgart ist, dass Sie auch Ihren Kunden rasch erste Modelle präsentieren können, die ein Abbild des späteren Endproduktes darstellen. Mittlerweile gibt es zahlreiche unterschiedliche Verfahren, in denen unterschiedliche Materialien verarbeitet werden.

Bei den verschiedenen Verfahren, die für Prototypen in Stuttgart angeboten werden, ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob beim 3D-Druck Material aufgeschichtet oder abgetragen wird. Durch die unterschiedlichen Verfahren stehen für die Prototypen auch zahlreiche Materialen zur Verfügung. Zu den häufigsten verwendeten Materialien gehören verschiedene Kunststoffe. Das bekannteste Verfahren ist das Binder Jetting bei dem Kunststoffgranulate in einem Schmelzverfahren zu 3D-Modellen Schicht für Schicht zusammengefügt werden. Dieses Verfahren wird üblicherweise für den 3D-Druck in Stuttgart verwendet. Daneben gibt es aber auch spezielle Verfahren, mit denen aus Metall, Porzellan oder unterschiedlichen Kunststoffverbindungen Modelle gefertigt werden.
Der Vorteil vom angebotenen 3D-Druck in Stuttgart ist, dass sich damit kostengünstig eigene Projekte realisieren lassen. Je schneller die ersten Prototypen erstellt werden, umso qualitativ hochwertiger ist später das Endergebnis. Das resultiert aus dem Umstand, dass der Prototyp etwas Konkretes ist, dass sich anfassen und nicht nur auf einer Zeichnung ansehen lässt. Genau das ist die Stärke vom Rapidprototyping. Egal ob es sich um eine kleine Änderung handelt oder um größere Modifikationen, im 3D-Druck können innerhalb kürzester Zeit Änderungen vorgenommen werden. Voraussetzung dafür ist, dass das neue Modell in einem geeigneten Dateiformat für die Weiterverarbeitung vorliegt. Ist dies der Fall, kann in Stuttgart unverzüglich ein neues Modell angefertigt werden.
Mithilfe der 3D-Modelle lassen sich die Entwicklungen eines Modells gut dokumentieren. Es zeigt sich sofort, was sich bewährt hat und wo noch Verbesserungen zu treffen sind. Gegebenenfalls kann auch zu einer vorherigen Version zurückgegangen werden, falls sich ein neuer Prototyp nicht bewährt hat. Mit dem 3D-Druck für das Rapidprototyping in Stuttgart können Sie gleich mehrere Objekte anfertigen lassen. Dadurch können Sie Ihrem gesamten Entwicklerteam einen Prototypen zur Verfügung stellen, der anschließend weiterentwickelt werden kann, bis daraus ein fertiges Produkt resultiert.
Ein Grund, warum bei vielen Projekten so früh wie Möglich mit dem 3D-Druck in Stuttgart ein Prototyp erstellt wird, ist die deutlich vereinfachte Kommunikation mit dem Kunden. Kunden können oft wenig mit Anforderungsbeschreibungen anfangen, haben sie allerdings einen ersten Prototypen vor sich, kann rascher festgestellt werden, ob das Produkt den Geschmack des Kunden trifft. So verzetteln sich Entwicklerteams nicht in unnötige Details, sondern können sich mit dem 3D-Druck voll auf die Kundenwünsche konzentrieren.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

3DXXL | Elsterstraße 2 | 70806 Kornwestheim
blank