Kostenlose 3D-Druck-Modelle: Drucken ohne Design-Aufwand

3D-Druck-Modelle selbst zu erstellen, erfordert viel Erfahrung und ist zeitaufwendig. Gerade Anfänger sind mit der dafür benötigten Software häufig überfordert und verlieren schnell den Spaß an der Sache. Aber auch für Fortgeschrittene kann es sich lohnen, nach einem fertigen Modell zu recherchieren, das die eigenen Anforderungen erfüllt. Im Internet existieren zahlreiche Portale, die kostenlose 3D-Modelle zum Download anbieten. Fünf der besten wollen wir Ihnen hier näher vorstellen.

Jetzt Anfragen

Bitte nennen Sie uns noch die gewünschte Stückzahl auch gerne weitere Anforderungen. Vielen Dank.
Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 5 Dateien hochladen.
Die in Geldermalsen, Niederlande, ansässige Plattform für kostenlose 3D-Modelle wird vom 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker betrieben. Derzeit umfasst das Angebot von YouMagine mehr als 17.000 kostenlose 3D-Modelle, die Sie sofort ausdrucken können. Überwiegend handelt es sich um Open-Source-Vorlagen, die Sie bei Bedarf bearbeiten und an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Die Auswahl reicht von kleinen dekorativen Objekten bis hin zu funktionalen Prototypen. Die Sortierung der 3D-Druck-Modelle erfolgt bei YouMagine nicht nur nach Kategorien, sondern auch nach Popularität in der Community.
Auf dem französischen 3D-Druck-Portal Cults finden Sie derzeit insgesamt 175.000 kostenpflichtige und kostenlose 3D-Modelle. Die in Paris ansässige Plattform besteht seit 2014. Neben der französischen Ausgabe sind englisch- und spanischsprachige Versionen für internationales Publikum verfügbar. Sowohl zum Verkauf stehende als auch kostenlose 3D-Modelle sind übersichtlich in Kategorien eingeordnet. Das erleichtert das Finden bestimmter Vorlagen. Cults bietet nicht nur viel Raum zum Austausch, sondern organisiert auch zahlreiche Wettbewerbe zur Förderung künstlerischer Talente.
Die 2008 von MakerBot Industries gegründete Plattform Thingiverse bietet laut eigener Angaben mehr als 1.900.000 kostenlose 3D-Modelle. Diese stehen alle unter freier Lizenz. Das bedeutet, dass Sie die Modelle unter Auflagen unentgeltlich nutzen, nach Bedarf anpassen sowie vervielfältigen und weitergeben dürfen. Auf Thingiverse können Sie nicht nur kostenlose 3D-Modelle downloaden, Sie finden auch eine aktive Design-Community. Über Apps für iOS und Android bietet Thingiverse ideale Voraussetzungen für den mobilen Zugriff auf kostenlose 3D-Modelle.
Bei Threeding handelt es sich um eine relativ kleine 3D-Druck-Plattform mit Sitz in Sofia, Bulgarien. Die Objekte sind in Kategorien eingeteilt, welche Ihnen die Suche nach der passenden Vorlage erleichtern. Neben bezahlpflichtigen Modellen gibt es rund 6.000 kostenlose 3D-Modelle, die Nutzer nach einer Registrierung gratis downloaden können. Threeding arbeitet mit verschiedenen osteuropäischen Museen zusammen, deren Exponate als 3D-Modell auf der Plattform erhältlich sind. Seit einigen Jahren vereinfachen Android- und iOS-Apps den mobilen Zugriff auf kostenpflichtige und kostenlose 3D-Modelle.
Das 2013 in Vancouver, Kanada, gegründete Portal Pinshape gehört seit 2016 zum 3D-Drucker-Unternehmen Formlabs. Die Plattform bietet mehr als 70.000 kostenlose 3D-Modelle. Zudem haben Designer die Möglichkeit, ihre Vorlagen zu verkaufen. Kunden können die 3D-Druck-Modelle als digitalen Download bestellen oder direkt von Pinshape drucken lassen. Somit ist für den Marktplatz kein eigener 3D-Drucker erforderlich. Auf der Plattform finden Sie nicht nur kostenlose 3D-Modelle, sondern auch verschiedene Druckanleitungen und interessante Artikel über 3D-Technologien und deren Anwendungen.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

3DXXL | Elsterstraße 2 | 70806 Kornwestheim
E-Mail: info@3dxxl.net